Stefanie Rüther (Hg.)

Integration und Konkurrenz

Symbolische Kommunikation in der spätmittelalterlichen Stadt

Symbolische Kommunikation und gesellschaftliche Wertesysteme –
Schriftenreihe des Sonderforschungsbereichs 496
Band 21

2009, 224 Seiten, 9 Beiträge, 22 Abbildungen, Harteinband
2009, 224 pages, 9 essays, 22 figures, hardcover

ISBN 978-3-930454-81-5
Preis/price EUR 32,–

17 × 24cm (B×H)

Dieses Buch bestellen / order this book


Inhaltsverzeichnis:

Stefanie Rüther:
Einleitung

Bastian Walter:
»und mústent ouch lang vor im knúwen«? – Symbolische Kommunikation als Argument für politische Ressentiments der Reichsstadt Bern im Spätmittelalter

Christoph Friedrich Weber:
Dauer und Wandel, Identität und Schriftgebrauch in der symbolischen Kommunikation des Spätmittelalters – Das Beispiel der öffentlichen Begegnungen im Basler Herrschaftsverband

Stefanie Rüther:
Ungleiche Gegner? – Zur Wahrnehmung und Bewertung kriegerischer Gewalt in den süddeutschen Städtekriegen

Theo Broekmann:
Tiengen 1499 und das Beispiel der Schweizer Eidgenossen

Christian Jörg:
»In Leitmudikeit und Trubsel« – Gestaltungsmöglichkeiten, Inszenierungselemente und symbolische Kommunikation in den Trauerfeierlichkeiten der Reichsstadt Frankfurt für Kaiser Friedrich III. (1493) im Vergleichmit dem Süden?

Harald Wolter-von dem Knesebeck:
Der König als Gast – Formen der Vergegenwärtigung und Indienstnahme königlicher Präsenz in der profanen Wandmalerei der ersten Hälfte des 14. Jahrhunderts

Lucas Burkart:
Die Entgrenzung sakraler Akkumulation – Interessenskonflikte, symbolische Kommunikation und die Medien des Heils

Michael Jucker:
Der gestürzte Tyrann – Befriedung von Aufständen durch Gestik, Symbolik und Recht

[nach oben / to the top]


Rezensionen:

»Insgesamt gesehen enthält das Buch eine Reihe interessanter, sehr anregender und diskussionswürdiger Beiträge zu einem aktuellen Thema der mittelalterlichen Stadtgeschichte.«

Gisela Naegle, Online-Rezension in www.recensio.net

[nach oben / to the top]